Körpertherapie Hamburg
Angebote
Einzeltherapie
Paartherapie
Coaching
Krisenintervention
Schreibaby-Ambulanz
Gruppen
Theorie
Termine
Therapeuten
Kontakt
Links
Gruppen
Wenn Säuglinge in den ersten Wochen und Monaten nach der Geburt heftig schreien, sich nicht beruhigen lassen, verkrampfen und zu chronischer Schlaflosigkeit neigen, fühlen sich Eltern oft hilflos, verzweifelt und körperlich erschöpft. Grund für das Unwohlsein der Babys können emotionelle Krisen sein, die zu psychischen und körperlichen Spannungszuständen führen und dem Baby ein zur Ruhe kommen unmöglich machen.
Ausdruck der Krise
Emotionelle Krisen können die Folge von schwierigen Erlebnissen vor, während und nach der Geburt sein. Die Babys können sich nur schwer fallen lassen. Tiefenentspannung ist ihnen nicht möglich. Sie kommen kaum zur Ruhe. Ihre Körper sind angespannt. Sie vermeiden Blickkontakt und zeigen wenig Interesse an der Welt. Schreien ist ihr stärkstes Kommunikationsmittel, um ihrem Unwohlsein Ausdruck zu verleihen.
Unterstützung für Eltern und Babys
Eine körperorientierte psychotherapeutische Begleitung hilft in kurzer Zeit (max. 10 Sitzungen) die emotionalen Blockierungen zu lösen und die emotionelle Bindung zwischen Eltern und ihrem liebebedürftigen Säugling zu stärken. Sanfte körperorientierte Methoden wie biodynamische Massagen ermöglichen es dem Baby, sich zu entspannen und zur Ruhe zu kommen. Die Eltern erfahren Unterstützung und entdecken Fähigkeiten und Möglichkeiten, innere Zweifel und Ängste abzubauen und sich im Umgang mit ihrem Kind wohl zu fühlen.

Kurzfristige Termine sind nach Vereinbarung möglich.